Die nächsten Musiktage Mondsee starten in

0Monate0Tage0Stunden

Programm 2022

  • Freitag, 26. August, 19:30 Uhr

    VIRTUOSEN

    Den beiden wohl berühmtesten Pianisten der Zeit – Liszt und Chopin – begegnete Mendelssohn in Paris.


    E. Satie „Gymnopédie“ Nr. 1
    F. Chopin Prélude e-Moll, op. 28 Nr. 4 Scherzo Nr. 3 cis-Moll, op. 39
    J. S. Bach Air aus der Suite Nr. 3 D-Dur, BWV 1068
    F. Schubert Impromptu Ges-Dur op. 90 Nr. 3, D 899
    F. Schubert/F. Liszt Serenade d-Moll, S 560 Nr. 7 (nach „Ständchen“ D 957)
    F. Chopin Polonaise As-Dur, op. 53 Mazurka a-Moll, op. 17 Nr. 4
    F. Couperin „Les Barricades Mystérieuses“ aus dem 2. Buch der „Pièces de Clavecin“
    J. S. Bach/F. Liszt Präludium und Fuge a-Moll, BWV 543 S 462
    F. Liszt „Consolation“ Nr. 3, S 172 „Ungarische Rhapsodie“ Nr. 2 cis-Moll, in der Fassung von Vladimir Horowitz

    Khatia Buniatishvili, Klavier

  • Samstag, 27. August, 10:05 Uhr

    Ö1 Klassik Treffpunkt zu Gast in Mondsee

    Helmut Jasber im Gespräch mit Matthias Lingenfelder, Benjamin Schmid und Quirine Viersen

    Live auf Ö1 anhören.

  • Samstag, 27. August, 15:30 Uhr

    NEO-BAROCK Die Musik des Barock war für Mendelssohn und viele seiner Kollegen eine wichtige Inspirationsquelle.


    J. S. Bach Sonate für Violine und Klavier cMoll, BWV 1017
    H. W. Henze Il Vitalino raddoppiato
    F. Mendelssohn Bartholdy Klaviertrio Nr. 2 c-Moll, op. 66 

    Benjamin Schmid, Violine
    Ariane Haering, Klavier
    Quirine Viersen, Violoncello

    Bitte beachten Sie die Beginnzeit 15:30 Uhr! Das Konzert findet ohne Pause statt!

  • Sonntag, 28. August, 11:00 Uhr

    Matinée SURPRISE


    L. Spohr Duo Nr. 2 DDur aus den Trois Duos concertants, op. 67
    J. Brahms Scherzo c-Moll aus der FAE-Sonate
    J. Joachim Romanze in B-Dur, op. 2 Nr. 1
    M. Moszkowski Suite für zwei Violinen und Klavier gMoll, op. 71

    Arieta Liatsi und Peixin Jiang, Violine
    Ariane Haering, Klavier

  • Sonntag, 28. August, 17:00 Uhr

    Mundwerk Veranstaltung im Kreuzhof

    Sommerlesung mit Teresa Präauer

    Teresa Präauer liest aus Ihrem neuesten Buch: „Mädchen“ und aus dem Vorgängerband „Das Glück ist eine Bohne“

    Eine Veranstaltung von Mundwerk – Literatur im Mondseeland

  • Sonntag, 28. August, 19:30 Uhr

    LEIPZIGER SALON

    Nach Mendelssohns Ernennung zum Musikdirektor des Gewandhauses und der Gründung des Musikkonservatoriums wurde Leipzig zur bedeutenden Musikmetropole, die Komponisten und Virtuosen aus aller Welt anzog.


    F. Mendelssohn Bartholdy Lied ohne Worte für Violoncello und Klavier, op. 109
    F. David aus „Bunte Reihe“ für Violine und Klavier
    N. W. Gade 4 Fantasiestücke für Klarinette und Klavier
    F. Herrmann Capriccio Nr. 1 d-Moll für 3 Violinen
    F. Mendelssohn Bartholdy Konzertstück für 2 Klarinetten und Klavier, op. 114
    + + +  
    E. Grieg Sonate für Violine und Klavier Nr. 3 c-Moll

    Benjamin Schmid,
    Arieta Liatsi und Peixin Jiang, Violine
    Julian Bliss und Matthias Schorn. Klarinette
    Quirine Viersen, Violoncello
    Ariane Haering, Klavier  

    Konzerteinführung 18:45 Uhr

  • Montag, 29. August, 19:30 Uhr

    WUNDERKINDER

    Mit 15 Jahren komponierte Mendelssohn seine Bratschensonate und stellt sich damit in eine Reihe bedeutender musikalischer Wunderkinder.


    F. Mendelssohn Bartholdy Sonate für Viola und Klavier cMoll, MWV Q 14
    E. Korngold
    Suite für zwei Violinen, Violoncello und Klavier linke Hand, op. 23
    + + +
     
    W. A. Mozart
    Klavierquartett Es-Dur, KV 493

    Benjamin Schmid und Matthias Lingenfelder, Violine
    Nobuko Imai,
    Viola
    Quirine Viersen, Violoncello

    Ariane Haering, Klavier

    Konzerteinführung 18:45 Uhr

  • Dienstag, 30. August, 19:30 Uhr

    FANNY

    Ein besonders inniges Verhältnis hatte Mendelssohn zu seiner Schwester Fanny. Im Zentrum dieses Konzerts steht ihr hochinteressantes Künstlerporträt von Peter Härtling.


    Fanny Hensel Klaviertrio dMoll, op. 11
    Klavierstück
    Adagio für Violine und Klavier
    P. Härtling Lesung aus „Liebste Fenchel“
    F. Mendelssohn Bartholdy Streichquartett fMoll, op. 80

    Matthias Lingenfelder, Violine
    Niklas Schmidt, Violoncello
    Schumann Quartett
    Mijou Kovacs, Lesung
    Herbert Schuch, Klavier

    Konzerteinführung 18:45 Uhr

  • Mittwoch, 31. August, 19:30 Uhr

    JUDAICA

    Ein dunkles Kapitel – nicht nur in der Rezeptionsgeschichte Mendelssohns: im Dritten Reich wurde seine Musik verboten, jüdische Komponisten wurden geächtet und verfolgt, so wurde Viktor Ullmann im KZ ermordet.


    S. Prokofjew Ouvertüre über hebräische Themen, op. 34
    Ignaz Moscheles Aus den Zehn Präludien aus dem Wohltemperierten Klavier von J.S. Bach
    mit einer hinzukomponierten Violoncellostimme, op. 137a
    V. Ullmann Streichquartett Nr. 3, op. 46
    L. Bernstein Sonate für Klarinette und Klavier
    + + +  
    F. Mendelssohn Bartholdy Streichquintett Nr. 2 B-Dur, op. 87

    Nobuko Imai, Viola
    Niklas Schmidt, Violoncello
    Julian Bliss, Klarinette
    Schumann Quartett
    Herbert Schuch, Klavier

    Konzerteinführung 18:45 Uhr

  • Donnerstag, 1. September, 17:00 Uhr

    »Sounds and Science« – Musik und Herz bei den Musiktagen Mondsee

    Die Musiktage Mondsee finden im Sommer 2022 unter dem Motto Musik von »Herz zu Herzen« und mit Schwerpunkt Mendelssohn statt. »Musik und Herz« lautet auch einer der Schwerpunkt der Konzert- und Vortragsserie »Sounds and Science« aus Wien. Die Organisatoren von Sounds and Science freuen sich daher über die Einladung, am 1. September in Mondsee eine musikalisch-medizinische Verbindung zwischen Musik und Herz herstellen zu dürfen.

    Musik und Herz: Isoldes Liebestod, von Richard Wagner, arrangiert für Klavier von Franz Liszt.

    Kurt Danner & Dr. Wolfgang Mastnak, Vortrag
    Christoph Declara, Klavier

    Weitere Informationen

  • Donnerstag, 1. September, 19:30 Uhr

    ROBERT UND FELIX

    Eine enge Freundschaft und gegenseitige Bewunderung bestand zwischen Felix Mendelssohn und Robert Schumann.


    R. Schumann Streichquartett Nr. 3 ADur, op. 41/3
    A. Reimann Adagio in memoriam Robert Schumann
    F. Mendelssohn Bartholdy Lieder ohne Worte, op. 62
    + + +
     
    R. Schumann
    Kreisleriana, op. 16

    Herbert Schuch, Klavier
    Schumann Quartett

    Konzerteinführung 18:45 Uhr

  • Freitag, 2. September, 19:30 Uhr

    VARIATIONS SÈRIEUSES

    Dieses Programm spannt den Bogen von der Wiener Klassik über die Romantik bis zur 2. Wiener Schule.


    W. A. Mozart Sonate D-Dur, KV 576
    F. Mendelssohn Bartholdy Variations sérieuses d-Moll, op. 54
    A. Schönberg Suite op. 25
    +++  
    J. Brahms Klaviersonate Nr. 3 f-Moll, op. 5

    Elisabeth Leonskaja, Klavier

    Konzerteinführung 18:45 Uhr

  • Samstag, 3. September, 17:00 Uhr

    Rahmenprogramm

    Künstlergespräch mit Elisabeth Leonskaja

    Philipp Weismann im Gespräch mit der „Grande Dame“ des Klaviers.

  • Änderungen vorbehalten. Stand 15.2022
    Alle Veranstaltungen finden im Schloss Mondsee statt.

Elisabeth Leonskaja Musiktage MondseeMozart des 19. Jahrhunderts, romantischer Sinnstifter oder auch romantischer Klassizist – so wurde Mendelssohn genannt. Durch antisemitische Vorurteile lange geschmäht, ist seine herausragende Stellung in der Musik des 19. Jahrhunderts erst spät erkannt worden.

Dabei war ihm selbst jegliche Einteilung in „Schubfächer“ fremd, wie er an seinen Lehrer Carl Friedrich Zelter schreibt: „Nur das gilt, was im tiefsten Ernst aus der innersten Seele geflossen ist. Wenn nicht der Gegenstand allein das Werk hervorgerufen hat, so wird es nie »Herz zu Herzen« schaffen.“

Matthias LingenfelderMatthias Lingenfelder, künstlerische Leitung der Musiktage Mondsee

Liebe Musikfreundinnen und Musikfreunde,

Nach über 40 Jahren hat das Auryn Quartett seine Konzerttätigkeit beendet und zugleich die künstlerische Leitung der Musiktage Mondsee zurückgelegt. Ich freue mich aber sehr darüber, dass ich diese Arbeit fortsetzen darf.

Am bewährten Konzept und Programmschema, das in den letzten Jahren so erfolgreich war, wird sich nichts ändern. Weiterhin wird es ein zentrales Thema – in diesem Jahr Felix Mendelssohn Bartholdy – geben, das in den einzelnen Konzerten von verschiedenen Seiten beleuchtet wird. Dazu gibt es bunt gemischte,  abwechslungsreiche Programme mit Musik aus allen Epochen und mit vielen wunderbaren Künstler:innen.

Diesmal ist besonders viel Klaviermusik dabei, zum einen, weil Mendelssohn viel für dieses Instrument geschrieben hat, zum andern, weil vier ganz herausragende Pianist:innen ihr Kommen zugesagt haben: Khatia Buniatishvili, Elisabeth Leonskaja, Ariane Haering und Herbert Schuch.

Und ja, eine Neuerung ergibt sich zwangsläufig: da das Auryn Quartett nicht mehr spielt, werde ich nun jedes Jahr ein »Quartet in residence« einladen. Heuer wird dies das junge, ausgezeichnete Schumann Quartett rund um den Geiger Erik Schumann sein, der bereits 2020 bei den Musiktagen Mondsee zu Gast war.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit dem Programm der Musiktagen Mondsee 2022 und freue mich sehr auf ein Wiedersehen!

Herzlichst,
Ihr
Matthias Lingenfelder

KONZERTEINFÜHRUNGEN

Sonntag, 28. August – Samstag, 3. September
18:45 Uhr
Konzerteinführungen mit Marie Christine & Andreas de Forestier sowie Johannes Kotschy

Künstler:innen 2022

Khatia BuniatishviliGavin-Evans-Sony-Classical
Schumann QuartettHarald Hoffmann
Herbert Schuch
Matthias SchornJan Northoff
Peixin Jiang, Arieta Liatsi
Mijou Kavacs

Newsletter

Wir sagen Danke an die über 850 Abonnenten, die sich bereits für unseren Newsletter angemeldet haben!

Verpassen auch Sie nichts mehr – mit unserem Newsletter sind Sie immer aktuell über das Programm der Musiktage Mondsee und unsere Künstlerinnen und Künstler informiert!

Über die Musiktage Mondsee

Seit mehr als 30 Jahren bieten die Musiktage Mondsee hochkarätige Kammermusik im Salzkammergut.

Programmbücher der Musiktage Mondsee

Entstehung, Geschichte, Gegenwart und die Besonderheit der Musiktage Mondsee finden Sie in dem Artikel Über die Musiktage Mondsee.

Rückblick auf die Musiktage Mondsee 2021

Alle Fotos Willi Pleschberger