BÉLA

BARTÓK

MUSIK IN ZEITEN DES UM-

BRUCHS

KÜNSTLERISCHE LEITUNG: AURYN QUARTETT

28. August - 5. September 2020

Mit großer Freude dürfen wir Ihnen mitteilen, dass unser Festival stattfindet!

Für Ihre Sicherheit und um alle derzeit geltenden behördlichen Vorgaben einhalten zu können, haben wir unser Programm adaptiert und bieten nun 19 Konzerte jeweils ohne Pause an.

Unsere Künstlerinnen und Künstler haben sich dankenswerter Weise alle bereit erklärt, ihr Programm jeweils zwei Mal zu spielen, damit wir alle Sicherheitsabstände im Publikum einhalten können.

Programm Musiktage Mondsee 2020

Stand 1. Juni 2020 – Änderungen vorbehalten

  • Freitag, 28. August, Schloss Mondsee

    UNGARN – ERÖFFNUNGSKONZERT
    Bartók in seinem ungarischen Umfeld

    17:00 Uhr

    F. Liszt Au bord d‘une source aus Années de Pèlerinage – Suisse, für Klavier
    Ungarische Rhapsodie für Klavier
    B. Bartók Klavierquintett

    20:00 Uhr

    Z. Kodály Sonate für Violoncello solo
    B. Bartók Klavierquintett

    Quirine Viersen, Violoncello
    Peter Orth, Klavier
    Auryn Quartett

  • Samstag, 29. August, Schloss Mondsee

    DÜSTERE ZEITEN
    Musik im Umfeld des 1. Weltkriegs

    17:00 Uhr

    L. v. Beethoven An die Hoffnung op. 94
    R. Holl Schweigen / An Novalis, aus dem Zyklus „Nachtlieder“
    R. Stephan Zwei ernste Gesänge
    B. Bartók Streichquartett Nr. 2
    M. Ravel Le tombeau de Couperin

    20:00 Uhr

    G. Fauré Cellosonate Nr. 2
    L. v. Beethoven An die Hoffnung op. 94
    R. Holl Schweigen / An Novalis, aus dem Zyklus „Nachtlieder“
    R. Stephan Zwei ernste Gesänge
    M. Ravel Le tombeau de Couperin

    Robert Holl, Bariton
    David Lutz, Klavier
    Quirine Viersen, Violoncello
    Peter Orth, Klavier
    Auryn Quartett

  • Sonntag, 30. August, Schloss Mondsee

    Matinée AN DIE GOTTHEIT
    Musik in göttlichem Zusammenhang

    11:00 Uhr

    L. v. Beethoven Gellert Lieder, op. 48
    F. Schubert / R. Holl An den Mond in einer Herbstnacht, D 614
    Der blinde Knabe, D 833
    für Bariton und Streichquartett
    B. Bartók Streichquartett Nr. 5

    Robert Holl, Bariton
    David Lutz, Klavier
    Auryn Quartett

  • Sonntag, 30. August, Schloss Mondsee

    Schlosskonzert léger
    Ungarische Volksmusik – MULATSCHAK!

    20:00 Uhr
    Ensemble Düvö

    Vier Musiker und eine Sängerin – neben Geige, Bratsche und Kontrabass haben sie auch Dudelsack, Hackbrett und Hirtenflöte im Gepäck.
    Das Ensemble DÜVÖ hat sich der traditionellen ungarischen Volksmusik verschrieben und begeistert seit Jahrzehnten das Publikum in den Konzertsälen auf der ganzen Welt.

  • Montag, 31. August, Schloss Mondsee

    FÜR LUDWIG
    Ein Konzertabend gewidmet dem Jahresregenten Beethoven

    Elisabeth Leonskaja

    17:00 Uhr und 20:00 Uhr

    L. v. Beethoven Klaviersonate Nr. 30 E-Dur, op. 109
    Klaviersonate Nr. 31 As-Dur, op. 110
    Klaviersonate Nr. 32 c-Moll, op. 111

    Elisabeth Leonskaja, Klavier

  • Mittwoch, 2. September, Schloss Mondsee

    MUSIK IM EXIL
    Bartók und Zeitgenossen komponieren fern der Heimat

    17:00 Uhr

    P. Hindemith Sonate für Oboe und Klavier
    S. Prokofjew Quintett g-Moll für Oboe, Klarinette, Violine, Viola und Kontrabass, op. 39
    B. Bartók Kontraste für Violine, Klarinette und Klavier

    20:00 Uhr

    S. Prokofjew Quintett g-Moll für Oboe, Klarinette, Violine, Viola und Kontrabass, op. 39
    E. Korngold Much ado about nothing für Violine und Klavier
    B. Bartók Kontraste für Violine, Klarinette und Klavier

    Julian Bliss, Klarinette
    Juliana Koch, Oboe
    Erik Schumann, Violine
    Matthias Lingenfelder, Violine
    Stewart Eaton, Viola
    Ulrich Wolff, Kontrabass
    Henri Sigfridsson, Klavier
    Auryn Quartett

  • Donnerstag, 3. September, Schloss Mondsee

    DER KLEINE PRINZ
    Das moderne Märchen erzählt in Wort und Musik
    Der kleine Prinz

    17:00 Uhr und 20:00 Uhr

    Antoine de Saint-Exupéry: Der kleine Prinz
    dazu Violinduos von B. Bartók, S. Prokofjew, P. Hindemith

    Joseph Lorenz, Sprecher
    Erik und Lisa Schumann, Violine

  • Samstag, 5. September, Schloss Mondsee

    Matinée SURPRISE
    Ein junges Quartett präsentiert sich

    11:00 Uhr

    J. Haydn Streichquartett G-Dur, op. 33/5
    A. Webern Fünf Sätze für Streichquartett, op. 5
    D. Schostakowitsch Streichquartett Nr. 9 Es-Dur, op. 117

    Adelphi Quartett

  • Samstag, 5. September, Schloss Mondsee

    MEISTERWERKE Abschlusskonzert
    Ausgewählte Meisterwerke als abschließender Höhepunkt

    Andras Schiff

    17:00 Uhr

    B. Bartók Streichquartett Nr. 6
    L. v. Beethoven Sonate Nr. 10 G-Dur für Violine und Klavier, op. 96

    20:00 Uhr

    L. v. Beethoven Sonate Nr. 10 G-Dur für Violine und Klavier, op. 96
    J. Brahms Klavierquintett F-Dur, op. 34

    Yuuko Shiokawa, Violine
    András Schiff, Klavier
    Auryn Quartett 

Rahmenprogramm

  • MONTAG, 31. August - SAMSTAG, 5. September, jeweils um 16:30 Uhr und 19:30 Uhr

    KONZERTEINFÜHRUNGEN
    mit Marie Christin und Andreas de Forestier und Johannes Kotschy

  • DONNERSTAG, 3. September, 17:00 Uhr

    DAS AUSTRO-AMERICAN-CONSERVATORY – BÉLA BARTÓK IN MONDSEE

    Vortrag von Thomas Weismann und Andreas Maderecker

    Von 1929 – 1933 wurden in Mondsee in den Sommermonaten sogenannte Hochschulkurse für Musik und Bühnenkunst – auch unter dem Titel Austro-American-Conservatory – abgehalten. Damit wollte man, als Reaktion auf den 1. Weltkrieg, die kulturellen Beziehungen beider Länder fördern. Als Vorbild galt das Amerikanische Konservatorium in Fontainebleau (Frankreich), aber auch die „Musikalischen Sommerkurse“ der Stiftung Mozarteum, Vorläufer der heutigen Internationalen Sommerakademie in Salzburg. Der überwiegende Teil der Studentinnen und Studenten kam aus den USA, manche aus Großbritannien, Ungarn, Holland und auch aus Österreich. Die Initiatoren und Organisatoren aus Amerika und Österreich konnten für die Kurse höchst prominente Lehrerinnen und Lehrer gewinnen. Einer davon war Béla Bartók.

  • FREITAG, 4. September, ab 18:30 Uhr

    DAS Ö1 CLUBMOBIL ZU GAST IN MONDSEE

MUSIKTAGE MONDSEE 2020

BÉLA BARTÓK

Musik in Zeiten des Um-
bruchs

28. August bis 5. September 2020

0Wochen0Tage0Stunden

Musikalische Grüße vom Auryn Quartett

Ein musikalischer Gruß vom Auryn Quartett als Ersatz für die offizielle Programmvorstellung der Musiktage Mondsee 2020.

Béla Bartók, Streichquartett Nr. 6, 3. Satz „Burletta“

AKTUELLE INFORMATION

Wir freuen uns außerordentlich, dass die Musiktage Mondsee 2020 stattfinden können!

Bitte beachten Sie folgende Informationen zu einem sicheren Konzertablauf.

Sollten Sie bereits reservierte oder gekaufte Karten stornieren oder ändern wollen, schreiben Sie bitte an karten@musiktage-mondsee.at
Telefonische Anfragen stellen Sie bitte an +43 (0)676 65 123 15.

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Künstler 2020

Andras SchiffPriska Ketterer
Erik Schumann Geige
Joseph Lorenz
Adelphi_Quartett
Swantje Vesper
Sir-A-Schiff_Yuuko ShiokawaBarbara Klemm
Lisa Maria Schumann
QuirineViersen2 ©Jelmer de Haas_sJelmer de Haas
Peter Orth
Henri Sigfridsson
David Lutz

Der Komponist Béla Bartók

1881 geboren, erlebt Bela Bartók die großen politischen und gesellschaftlichen Veränderungen in Europa, insbesondere die Katastrophen der beiden Weltkriege.
Die Kunst reagiert auf diese einschneidenden Umbrüche mit radikaler Erneuerung.
Bartók findet seinen ganz eigenen Weg: inspiriert von seinen Zeitgenossen und Vorgängern, aber trotzdem auf sehr individuelle Weise legt er Zeugnis ab von den „Zeiten des Umbruchs“.

Freuen Sie sich auf gern gehörte, aber auch weniger bekannte Werke, die in spannungsreiche Beziehung zu anderer Musik zum Thema „Umbruch“ gestellt werden!

Kultururlaub beim Kammermusikfestival

Kammermusikurlaub Mondsee

Die Musiktage Mondsee sind der ideale Ausgangspunkt für einen Kultururlaub im Salzkammergut.

Kammermusik seit 1989

Seit 1989 gelten die Musiktage Mondsee als eines der renommiertesten Kammermusikfestivals in Österreich. Erfahren Sie mehr zur Entstehung, Geschichte, Gegenwart und die Besonderheit der Musiktage Mondsee.

Das Auryn Quartett

Auryn Quartett Mondsee 2018

Tu, was du willst!“ Dieser Leitspruch ist in Michael Endes Roman „Die unendliche Geschichte“ auf der Rückseite eines magischen Amuletts zu lesen, das seinem Träger Inspiration verleiht und ihm hilft, den Weg seiner Wünsche zu gehen. Das Auryn – so der Name des Amuletts – wurde zum Taufpaten für das Streichquartett, dessen Musiker seit nunmehr 30 Jahren gemeinsam wirken.

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nie eine Neuigkeit!

Musiktage Mondsee Newsletter

Datenschutz

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung!

Partner & Sponsoren der Musiktage Mondsee

  • Wunderschöne Tage am Mondsee

    Ob ein Kurzurlaub, oder nur ein schöner Abend. Mondsee freut sich auf Ihren Besuch.

    Mehr zu Mondsee
  • Wunderschöne Tage am Mondsee

    Ob ein Kurzurlaub, oder nur ein schöner Abend. Mondsee freut sich auf Ihren Besuch.

    Mehr zu Mondsee
  • Wunderschöne Tage am Mondsee

    Ob ein Kurzurlaub, oder nur ein schöner Abend. Mondsee freut sich auf Ihren Besuch.

    Mehr zu Mondsee
  • Wunderschöne Tage am Mondsee

    Ob ein Kurzurlaub, oder nur ein schöner Abend. Mondsee freut sich auf Ihren Besuch.

    Mehr zu Mondsee