Pressekontakt

Für Presseanfragen kontaktieren Sie bitte:

Mag. Astrid Braunsperger, kunst_monitor, Wien
+43 (0)676 3502563
astrid.braunsperger@musiktage-mondsee.at

Walter Drewes, kunst_monitor, Wien
+43 (0)676 6512315
walter.drewes@musiktage-mondsee.at

 

 

Presseaussendung Musiktage Mondsee 2017

1. – 9. September 2017

Ludwig van Beethoven – Vollender und Erneuerer

11 Kammermusikkonzerte im Schloss Mondsee

Heuer ist das Programm der Musiktage Mondsee Ludwig van Beethoven gewidmet, dem großen Gestirn am Komponistenhimmel. Beethovens immense Bedeutung fußt in der Tatsache, dass er die vorangegangene musikalische Entwicklung zusammenfasste und gleichzeitig eine radikale Wende einleitete: Seine Musik enthält zum ersten Mal eine persönliche Botschaft, ein Bekenntnis, und strebt danach, den Hörer – gemäß dem humanistischen Ideal – zu verändern; eine Vorstellung, die alle nachfolgenden Komponistengenerationen bis heute übernommen haben.

Zum diesjährigen Festival sind wieder hochkarätige MusikerInnen eingeladen, unter ihnen Benjamin Schmid, Ariane Haering, Rafael Fingerlos, das Minguet Quartett, Christoph Reuter u.v.m. Die künstlerische Leitung liegt in den bewährten Händen des Auryn Quartetts, das diesmal mit Wolfgang Rihm einen der ganz großen Künstler Europas als „composer in residence“ eingeladen hat.

Das Rahmenprogramm bietet eine „Musikalische Landpartie“ in die Umgebung von Mondsee an, Komponist Wolfgang Rihm kann in einem Künstlerportrait näher kennengelernt werden und bei Schlechtwetter wird der „Musikalische Regenschirm“ aufgespannt.

Das Schloss Mondsee bietet einen idealen Rahmen für die elf Kammermusikkonzerte, der Ort Mondsee lädt unter Tags zum Erholen und Spazierengehen ein. Ausflüge zum Wandern, zu anderen Zielen im Salzkammergut sowie nach Salzburg runden das Angebot ab.

 

www.musiktage-mondsee.at