,

Clemens Zeilinger, Klavier

 
Zeilinger Clemens ©Reinhard Winkler

Zeilinger Clemens ©Reinhard Winkler

Geboren in Wien, Studium am Brucknerkonservatorium Linz und an der Universität für Musik Wien. Preisträger mehrerer Wettbewerbe: Sieger beim Europäischen Jugend-Musikwettbewerb in Antwerpen, Preisträger beim Beethoven- Wettbewerb in Wien, Sieger bei „Jugend musiziert“, mehrfacher Bösendorfer- Stipendiat.
Konzerte führten ihn durch ganz Europa, in die USA, nach Japan, Korea, Marocco, in den Iran  und in den Oman. Als Solist konnte er mit vielen renommierten Orchestern zusammenarbeiten (Mozarteum Orchester Salzburg, NÖ. Tonkünstler, Brucknerorches
ter Linz, Südböhmische Philharmonie,..).
Rundfunk und Fernsehproduktionen (ARD, Arte, ORF…) dokumentieren seine rege Konzerttätigkeit. Zeilinger unterrichtet an der Universität für Musikin Wien und an der Anton-Bruckner-Universität Linz.

Rückblick Musiktage Mondsee 2014

Alle Fotos Willi Pleschberger [gallery_bank type=“images“ format=“masonry“ title=“true“ desc=“false“ responsive=“true“ animation_effect=““ album_title=“false“ album_id=“1″]

Rückblick Musiktage Mondsee 2013

25 Jahre Musiktage Mondsee: 30. August – 7. September 2013
„Mozart auf der Reise nach Prag“

Im Mittelpunkt der Musiktage Mondsee 2013 stand die Musik von Wolfgang Amadeus Mozart. Das Mozartbild unserer Tage ist immer noch stark durch die Romantik geprägt. Dichter wie E.T.A. Hoffmann und Eduard Mörike sowie Komponisten von Schumann bis Tschaikowsky haben Mozart idealisiert und entrückt.

Das Programm der Musiktage Mondsee 2013 stellte Verbindungen von den großen Kammermusikwerken Mozarts zu denen der romantischen Komponisten wie Schumann, Brahms und Dvorák her.

Von András Schiff 1989 gegründet, fanden die Musiktage Mondsee heuer zum 25. Mal statt. Die Idee war einfach: Die künstlerische Leitung lädt befreundete Musiker ein und es wird eine Woche lang gemeinsam feinste Kammermusik gemacht – diese Konzeption übernahmen auch Christian Altenburger und Julia Stemberger, sowie Heinrich Schiff. Seit 2010 liegt die künstlerische Leitung in den Händen des Auryn Quartetts.

,

Probe und Konzertaufnahmen 2012

[flagallery gid=3 name=Gallery] Alle Fotos von Willi Pleschberger.

Rahmenprogramm 2012Extra activities 2012

„Schubert zum Angreifen“ Freitag, 7. September 2012, 15 Uhr, Musikschule Mondsee Eine musikalische Stunde für kleine und große Kinder, in der Musik vom „Wunderkind Schubert“ erklingt und aus Schuberts Kindheit erzählt wird. Das Auryn Quartett beantwortet danach ausführlich alle Fragen, sei es zu Schubert, zu Musik ganz allgemein, zu Instrumenten oder zum Musikmachen. Das Auryn Quartett hält regelmäßig Workshops und Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche zu verschiedenen musikalischen Themen. Auryn Quartett Dauer ca. 60 Minuten Eintritt: 10 Euro, 1 Begleitperson frei Tanzstunde mit Schubert Samstag, 8. September 2012, 14:00 – 17:00, Schloss Mondsee Tanzkurs mit Pia Brocza Rund 500 Tänze für Klavier von Schubert sind uns überliefert. Einige Melodien davon sind uns bis heute sehr vertraut – wie aber wurde zu dieser Musik eigentlich getanzt? Walzer, Ecossaisen, Anglaisen wurden im beginnenden 19. Jahrhundert in vielen abwechslungsreichen Varianten als Choreographien für mehrere Paare gestaltet. Tanzmeister dieser Zeit verfassten detaillierte Lehrbücher darüber, mit Hilfe deren wir die Tänze heute noch rekonstruieren können. Auf dem Programm stehen originale Choreographien aus den Jahren zwischen 1800 und 1830: Walzanglaise, Triolet-Walzer, 4-tourige Ecossaise und Francaise en rond bieten einen guten Einstieg in den Tanzstil dieser Zeit und vermitteln überdies einen ganz eigenen und sehr vergnüglichen Zugang zu Schuberts Musik! Zum Mittanzen wird leichtes und bequemes Schuhwerk empfohlen, glatte Sohlen und niedrige Absätze – ganz im Stile der Zeit! Der Kurs kann sowohl alleine als auch paarweise besucht werden. Unkostenbeitrag: 10 Euro

„Touching Schubert“

Friday, 7. September 2012, 15 Uhr, Musikschule Mondsee

An hour of music for children of all ages. You will hear music of „child genius“ Schubert and stories from his childhood.

Auryn Quartet will answer all questions to Schubert, music generally, intruments an to making music.

Auryn Quartet regularely leads workshops und events for children and teens, touching different topics of music.

Duration: aproximately 60 minutes

Entrance: 10 Euro, 1 adult free

Dancing with Schubert

Saturday, 8. September 2012, 14:00 – 17:00, Mondsee castle

Dancing workshop with Pia Brocza

Entrance: 10 Euro

Musiktage Mondsee 2011 zum Nachhören: Ö1 gehört gehört

Im Kulturjournal auf Ö1 war am 26.8.2011 ein Bericht über die Musiktage Mondsee zu hören. Den Bericht können Sie hier nachhören:

http://oe1.orf.at/artikel/284657

Hören Sie einen Auszug aus der Ö1 Sendung „Kulturjournal“ zum Thema „Musiktage Mondsee – Im Zeichen von Igor Strawinsky“ von Alice Ertlbauer-Camerer vom Freitag, 26. August 2011 um 17.09 Uhr in oe1.ORF.at.

Link: http://apasfftp1.apa.at/oe1/programm/0000C0E7.MP3

Künstler Musiktage Mondsee (ab 2003)

Christian Altenburger, Violine (2003, 2004, 2005, 2011)
Clara Andrada de la Calle, Flöte (2011)
Leif Ove Andsnes, Klavier (2006)
Shmuel Ahkenasi, Violine (2010)
Arnold Schoenberg Chor (2003, 2005)
Auryn Quartett (2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011)
Olaf Bär, Bariton (2004)
Bernhard Berchtold, Tenor (2011)
Otto Biba, Vortragender (2003, 2004, 2005, 2008, 2009)
Joachim Bißmeier, Rezitation (2003, 2004, 2005)
Gabor Boldoczki, Trompete (2009)
Andrea Brown, Sopran (2006)
Bruckner Orchester Linz (2003, 2004, 2005)
Christine Buffle, Sopran (2004, 2005)
Khatia Buniatishvili, Klavier (2009)
Birgit Bürgschwendtner, Kontrabass (2004)
Claudia Bussian, Viola (2003)
Michael Collins, Klarinette (2010)
Xavier Dami, Klaiver (2005)
Dennis Russel Davies, Dirigent (2003, 2004)
Michael Degen, Rezitation (2003, 2004, 2005)
Patrik Demenga, Violoncello (2003, 2004, 2005)
Christiane Dimigen, Oboe (2004)
Giedre Dirvanasukaite, Violoncello (2009)
Julius Drake, Klavier (2003)
Eggner Trio (2010)
Ensemble „die reihe“ (2007)
Ferdinand Erblich, Viola (2007, 2008, 2009)
Till Fellner, Klavier (2008, 2009)
Liza Ferschtman, Violine (2011)
David Finckel, Violoncello (2004)
Angela Firkins, Flöte (2004)
Peter Forcher, Bassetthorn (2004)
Martin Fröst, Klarinette (2006, 2008)
Richard Galler, Fagott (2004, 2005, 2010, 2011)
Hans Gansch, Trompete (2011)
Othmar Gaiswinkler, Posaune (2011)
Ivry Gitlis, Violine (2006)
Karen Gomyo, Violine (2009)
HK Gruber, Rezitation (2007)
Paul Gulda, Klavier (2007)
Julia Habenschuss, Flöte (2011)
Andreas Haefliger, Klavier (2008)
Ariane Haering, Klavier (2008)
Clemens Hagen, Violoncello (2008)
Hagen Quartett (2006)
Viviane Hagner, Violine (2010)
Wu Han, Klavier (2004)
Bernhard Heinrichs, Oboe (2004)
Frans Helmerson, Violoncello (2005)
Miguel Herz-Kestranek, Rezitation (2003)
Christopher Hinterhuber, Klavier (2003)
Christoph Hipper, Fagott (2004)
Robert Holl, Bass-Bariton (2005)
Wolfgang Holzmair, Bariton (2007)
Mathilde Hourisangou, Klavier (2007)
Nobuko Imai, Viola (2010)
Jeremy Joseph, Cembalo (2011)
Sharon Kam, Klarinette (2007, 2009, 2011)
Martha Khadem-Missagh, Violine (2003)
Patricia Kopatchinskaja, Violine (2006, 2007, 2008)
Ernst Kovacic, Violine (2007)
Gidon Kremer, Violine (2009)
Eric Kushner, Horn (2004, 2005)
Eduard Kutrowatz, Klavier (2003)
Eduard und Johannes Kutrowatz, Klavierduo (2005)
Alexander Ladstätter, Klarinette (2011)
Thomas Larcher, Klavier (2006)
Polina Leschenko (2006, 2007, 2009, 2011)
Michel Lethiec, Klarinette (2005)
Ida Levin, Violine (2003)
Stefan Litwin, Klavier (2009)
Joseph Lorenz, Sprecher (2010, 2011)
Dénes Ludmány, Viola (2003)
David Lutz, Klavier (2005)
Reinhold Malzer, Oboe (2005)
Gisela Mashayekhi, Flöte (2009)
Tatjana Masurenko, Viola (2009, 2011)
Herbert Mayr, Kontrabass (2005)
Oleg Maisenberg, Klaiver (2003)
Xavier de Maistre, Harfe (2003)
Paul Meyer, Klarinette (2007)
Peter Matic, Rezitation (2003)
Minetti Quartett (2011)
Minguet Quartett (2008)
David Moss, Sprecher (2009)
Alexander Neubauer, Klarinette und Bassetthorn (2004)
Sabine Neuböck, Violine (2004)
Marie-Luise Neunecker, Horn (2011)
Sabine Nova, Violine (2005)
Peter Orth, Klavier (2011)
Erwin Ortner, Dirigent (2003)
Gerald Pachinger, Klarinette (2003, 2004, 2011)
Mark Padmore, Tenor (2008)
Agnes Palmisano, Gesang (2010)
Günter Papendell, Bariton (2004)
Marina Piccinini, Flöte (2008)
Christian Poltéra, Violoncello (2007, 2008, 2009, 2010, 2011)
Alois Posch, Kontrabass (2009)
Menahem Pressler, Klavier (2010)
Julian Rachlin, Violine (2006)
Andreas Reiner, Violine (2009)
Thomas Riebl, Viola (2004, 2005)
Gustav Rivinius, Violoncello (2003)
Rosamunde Quartett (2006, 2007, 2009)
Christine Schäfer, Sporan (2011)
Heinrich Schiff, Violoncello (2006, 2007, 2008, 2009) Dirigent (2005)
Markus Schirmer, Klavier (2004, 2005)
Benjamin Schmid, Violine (2004, 2008)
August Schmölzer, Rezitation (2005)
Anja Scholz, Sopran (2004)
Matthias Schulz, Flöte (2011)
Wolfgang Schulz, Flöte (2003)
Dieter Seiler, Schlagwerk (2011)
Thomas Selditz, Viola (2003)
Bo Skovus, Bariton (2008)
Georg Sonnleitner, Horn (2004)
Julian Steckel, Violoncello (2006)
Birgid Steinberger, Sopran (2005)
Julia Stemberger, Rezitation (2003, 2004, 2005)
Katharina Stemberger, Rezitation (2005)
Stephen Stirling, Klavier (2010)
Stefan Stroissnig, Klavier (2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011)
Reinhard Süss, Klavier (2011)
Sonja Sutter, Rezitation (2004)
Antoine Tamestit, Viola (2007)
Melvyn Tan, Klavier 2004, (2005)
Professor Dr. Rudolf Taschner, Mathematiker (2010)
Lars Anders Tomter, Viola (2003, 2004, 2005)
Trio Bridges (2011)
Mihaela Ursuleasa, Klavier (2003, 2010)
Isabelle van Keulen, Violine, Viola (2009)
Viennart (2010)
Quirine Viersen, Violoncello (2003, 2011)
Stefan Vladar, Klavier (2006, 2008, 2009)
Alexei Volodin, Klaiver (2010)
Lars Vogt, Klavier (2007)
Pfarrer DDr. Ernst Wageneder, Sprecher (2011)
Bruno Weinmeister, Violoncello (2006)
Getrud Weinmeister, Viola (2006, 2007)
Hanna Weinmeister, Violine (2006)
Weinmeister Trio (2006)
Ernst Weissensteiner, Kontrabass (2010, 2011)
Antje Weithaas, Violine (2005)
Wiener Posaunenquartett (2011)
Wiener Streichquintett (2009)
P. Nathanael Wirth, Sprecher (2009)
Édua Amarilla Zádory, Violine (2003, 2004, 2005)
Frank Peter Zimmermann, Violine (2007)
Serge Zimmermann, Violine (2007)
August Zirner, Rezitation (2004)
Andrius Zlabys, Klavier (2009)

Künstler 2012

Änderungen vorbehalten.

Cecile Licad
Änderungen vorbehalten.