Fazioli F278 bei den Musiktagen Mondsee live erleben

Fazioli F278 Walter Drewes und Gustav Sych von G.I. STINGL Klaviere vor dem F278. Foto: Willi Pleschberger

Über Fazioli

Die Klaviermanufaktur Fazioli wurde 1981 vom Ingeneur und Pianisten Paolo Fazioli in Sacile, Italien gegründet. Die Konzertflügel von Fazioli werden aus hochwertigsten Materialien handgefertigt – so soll der Resonanzboden aus Fichtenholz aus dem Fleimstal gefertigt sein – der Region, wo schon Antonio Stradivari Material bezog. Immer mehr Konzertbesucher erfreuen sich an der unglaublichen Klangfülle dieser Meisterwerke. Unter Weltklasse-Pianisten genießen Fazioli-Konzertfügel auf Grund der präzisen Mechanik einen hervorragendem Ruf.

Über G.I. Stingl

Seit 1853 steht im Wiener Handwerk der Name STINGL  für Qualität, Zuverlässigkeit und bestes Service im Klavierbau. Als Fazioli Generalvertretung für Österreich ist G.I.Stingl die erste Adresse für Fazioli Konzertflügel.

http://stingl-klavier.at/

Die Musiktage Mondsee freuen sich eine neue musikalische Kooperation mit dem Klavierspezialisten G.I. Stingl und der Firma Fazioli bekannt zu geben. Seit 2017 wird bei den Musiktagen Mondsee auf einem F278 Konzertflügel der Firma Fazioli musiziert.
Der Konzertflügel F278 von Fazioli wird bei fast allen Konzerten der Musiktage Mondsee zu hören sein. Am Instrument: Ariane Haering, Jarkko Rihimäki, Herbert Schuch und Schaghajegh Nosrati

Fazioli F278 Foto: Willi Pleschberger

Fazioli F278 Foto: Willi Pleschberger


Fazioli F278 Foto: Willi Pleschberger


Fazioli F278 Foto: Willi Pleschberger


Fazioli F278 Foto: Willi Pleschberger


Fazioli F278 Foto: Willi Pleschberger

Fazioli F278 Foto: Willi Pleschberger