Wolfgang Hübsch

wurde am 12. November 1939 in Steyr geboren.

Nach seiner Schauspielausbildung am Mozarteum Salzburg und ersten Anfängerjahren in Salzburg sowie Klagenfurt, gelingt der Sprung ans Volkstheater in Wien, wo er erste große Rollen spielt, wie z.B. Raskolnikoff mit Helmut Qualtinger als Partner.

1970 geht er ans Residenztheater München, von wo ihn Gerhard Klingenberg ans Burgtheater holt. Dort spielt er in fast 20 Jahren über 50 Rollen davon 20 Hauptrollen, ehe er 1989 das Burgtheater verlässt, um seither als freier Schauspieler sehr erfolgreich tätig zu sein.

Auszeichnungen:
Großes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich 2010
Ernennung zum Kammerschaupieler
Ehrenmedaille der Stadt Wien in Gold
Nominierung für den Nestroypreis 2003, als bester Schauspieler

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 5 = 1