Erik Kosak

Erik fotoErik Kosak wurde 1989 in Ljubljana, Slowenien geboren. Seine erste musikalische Ausbildung erhielt er in der Musikschule und später im Musikgymnasium in Slowenien.

Seit 2008 studiert er Horn und Naturhorn in der Klasse von Univ. Prof. Hansjörg Angerer am Mozarteum Salzburg. Zusätzliche Anregungen bekam er bei Meisterkursen mit Lampert Christian, Eric Terwilliger, Stefan Dohr, Jan Schroeder, Erich Penzel u.a.

Er ist vorwiegend als Orchestermusiker und Kammermusiker tätig. Als Natur- und Barockhornist spielt er bei der Hofmusik Salzburg, im Ensemble 1756 und anderen Barockorchestern.

In den Jahren 2012 und 2013 war Erik Teilnehmer der Orff-Akademie des Münchner Rundfunkorchesters. Seit 2013 ist er Substitut beim RSO Wien und dem Rundfunkorchester  Ljubljana. Zusätzlich spielt er als Aushilfe im Orchester der Slowenischen Philharmonie, in der Philharmonie Bad Reichenhall, im Orchester Jakobsplatz München u.a.

Seit 2014 ist er im Opernorchester des Staatstheaters Ljubljana engagiert.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Oboe  Gerald Pachinger und Daniela Fuchs, Klarinette Richard Galler, Fagott Hervé Joulain und Erik Košak, Horn Rainer Küblböck, Trompete Ernst Weissensteiner, Kontrabass Silke Avenhaus, Klavier  […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

82 − = 73